Bewerbertraining mit den Klassen der 9. Jahrgangsstufe

 

Welcher Beruf könnte für mich in Frage kommen?  Wie finde ich eine Praktikumsstelle, die zu meinen Vorstellungen passt?  Wie schreibe ich eine Bewerbung? Welche Daten müssen in einen Lebenslauf? Wichtige Fragen, mit denen am Gymnasium Schüler der 9. Jahrgangsstufe zum ersten Mal konfrontiert werden.
Informationen, Hilfestellung und Lösungen bietet hier seit Jahren Frau Bock von der Bundesagentur für Arbeit. In einer von der Fachschaft Wirtschaft und Recht organisierten zweistündigen Veranstaltung für alle Klassen der 9. Jahrgangsstufe führt Frau Bock die Schülerinnen und Schüler fast schon traditionell auf entspannte und kompetente Weise an die Themen Praktikum, Berufswahl, Ausbildung und Studium heran. Das Bewerbertraining fand im Schuljahr 2016/2017 vom 3. bis zum 15. Mai statt und hinterließ bei allen Teilnehmern – wie immer – eine sehr positive Resonanz.

 

Waffeln essen und gleichzeitig helfen!

 

In einem gemeinsamen, kursübergreifenden Projekt haben sich die Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe in diesem Schuljahr vorgenommen, durch einen Verkauf von Selbstgebackenem Spendengelder einzusammeln.

Dieser Plan wurde von den Kursen Mathematik (Fr. Stumpf) und Biologie (Fr. Weimann und Fr. Manger) in die Tat umgesetzt.

Dazu wurde jeweils in einer Doppelstunde vor einer Pause der von den Schülerinnen und Schüler in Eigenregie produzierte Teig zu leckeren Waffeln verarbeitet, welche in der Pause über ihren Duft im Schulhaus Werbung für sich machten und somit auch in kürzester Zeit verkauft wurden.

Das Ergebnis des kompletten Erlöses lässt sich sehen: 467,05€.

354,55€ wurde nach Absprache mit den Kursen an das Kinder-Hospiz St. Nikolaus im Allgäu gespendet.

112,50€ gingen an SAM (Soforthilfe, Achtsamkeit, Mitmenschlichkeit) – das Krisentelefon für Familien mit schwerkranken und schwerbehinderten Kindern.

Vielen Dank fürs Mitbacken!