Schule mit Inklusionsprofil

Das Leonhard-Wagner-Gymnasium führt den Titel „Schule mit Inklusionsprofil“. Wie jede andere Schule auch erfüllen wir den gesetzlichen Auftrag nach Art. 24 der UN-Behindertenkonvention. Daneben haben wir den Anspruch, inklusive Strukturen Kulturen und Praktiken in besonderer Weise zu fördern und das gemeinsame Lernen von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Förderbedarf zu ermöglichen. Dabei sollen alle Beteiligten für das Thema sensibilisiert werden.

Wir unterrichten derzeit Schülerinnen und Schüler mit dem Förderbedarf in den Bereichen Hören Sehen, chronische Erkrankungen, körperliche Beeinträchtigungen und Autismus-Spektrumsstörungen.

Um die Umsetzung des Inklusionsgedankens kümmert sich ein spezielles Team. Wir arbeiten regelmäßig mit den Mobilen Sonderpädagogischen Diensten zusammen und organisieren unterstützende Maßnahmen wie z.B. Nachteilsausgleich, Zusatzunterricht und Unterricht in Kleingruppen.

Für Schüler mit besonderem Förderbedarf steht auch ein sogenannter Ruhe- oder Rückzugsraum zur Verfügung.

Bei Fragen zum Thema Inklusion wenden Sie sich bitte an Frau Mayer (Inklusionsbeauftragte) oder ihr Team (Frau Göttler, Frau Ammer, Frau Müller).