Bewerbertraining

 

Welcher Beruf könnte für mich in Frage kommen?  Wie finde ich eine Praktikumsstelle, die zu meinen Vorstellungen passt?  Wie schreibe ich eine Bewerbung? Welche Daten müssen in einen Lebenslauf? Wichtige Fragen, mit denen am Gymnasium Schüler der 9. Jahrgangsstufe zum ersten Mal konfrontiert werden.
Informationen, Hilfestellung und Lösungen bietet hier seit Jahren Frau Bock von der Bundesagentur für Arbeit. In einer von der Fachschaft Wirtschaft und Recht organisierten zweistündigen Veranstaltung für alle Klassen der 9. Jahrgangsstufe führt Frau Bock die Schülerinnen und Schüler fast schon traditionell auf entspannte und kompetente Weise an die Themen Praktikum, Berufswahl, Ausbildung und Studium heran. Das Bewerbertraining fand im Schuljahr 2016/2017 vom 3. bis zum 15. Mai statt und hinterließ bei allen Teilnehmern – wie immer – eine sehr positive Resonanz.

 

Waffeln essen und gleichzeitig helfen!

 

In einem gemeinsamen, kursübergreifenden Projekt haben sich die Schülerinnen und Schüler der 11. Jahrgangsstufe in diesem Schuljahr vorgenommen, durch einen Verkauf von Selbstgebackenem Spendengelder einzusammeln. 

Dieser Plan wurde von den Kursen Mathematik (Fr. Stumpf) und Biologie (Fr. Weimann und Fr. Manger) in die Tat umgesetzt.

Dazu wurde jeweils in einer Doppelstunde vor einer Pause der von den Schülerinnen und Schüler in Eigenregie produzierte Teig zu leckeren Waffeln verarbeitet, welche in der Pause über ihren Duft im Schulhaus Werbung für sich machten und somit auch in kürzester Zeit verkauft wurden.

Das Ergebnis des kompletten Erlöses lässt sich sehen: 467,05€.

354,55€ wurde nach Absprache mit den Kursen an das Kinder-Hospiz St. Nikolaus im Allgäu gespendet.

112,50€ gingen an SAM (Soforthilfe, Achtsamkeit, Mitmenschlichkeit) – das Krisentelefon für Familien mit schwerkranken und schwerbehinderten Kindern.

Vielen Dank fürs Mitbacken!

Grundschule trifft Gymnasium

 

Für manch einen Fünftklässler erweist sich der Übertritt von der Grundschule ans Gymnasium als große Hürde, die es erst einmal zu nehmen gilt. Damit der Übergang an die neue Schulart möglichst reibungslos verläuft, treffen sich jedes Jahr die Lehrer des Leonhard-Wagner-Gymnasiums und der umliegenden Grundschulen zum Erfahrungsaustausch. Im Mittelpunkt der kleinen Gesprächsrunden standen im März vor allem die Hauptfächer, wobei sich die Lehrkräfte rege über unterschiedliche Vorgehensweisen, Methoden und Anforderungen der jeweiligen Fächer austauschten. In den Grundschulen wird bereits jetzt schon sehr viel Wert darauf gelegt, dass Schüler ihre Aufsätze gegenseitig einschätzen und beurteilen.

AG Experimente Antworten

 

In diesem Schuljahr haben sich neun interessierte Schülerinnen und Schüler in der „AG Experimente Antworten“ zusammengefunden, weil sie Lust zum Experimentieren, Tüfteln und Forschen haben.

Die große Motivation der AG-Teilnehmer wurde bereits beim Landeswettbewerb „Experimente Antworten“ belohnt: Alle Forscherinnen und Forscher erhielten eine Urkunde und einen Preis in Form eines Schlüsselanhängers mit einer Gravur von Leo Licht und Monika Mol. Herzlichen Glückwunsch!

Die Herbstaufgabe 2016 beschäftige sich mit Alginaten. Dieses Geliermittel kann mit verschiedenen Flüssigkeiten wie z.B. mit Apfelsaft vermischt werden. Bei Kontakt mit einer calciumhaltigen Lösung gelieren die Alginate an der Oberfläche und die Flüssigkeit wird im Inneren eingeschlossen.

Anhand dieser Methode konnten die Schülerinnen und Schüler z. B. den Calciumgehalt verschiedener Mineralwassersorten erfassen. Auch wurde Blaukrautsaft eingeschlossen, so dass die Kügelchen als Säure-Base-Indikatoren eingesetzt werden konnten.

Informatik-Biber 2016 - Schüler holen sich tolle Preise

 

Dieses Jahr beteiligten sich insgesamt 351 Schülerinnen und Schüler des LWG am 10. Informatik-Biber. Der bundesweite Wettbewerb imponiert schon allein durch die Teilnehmerzahl von über 290.000 Jugendlichen aus 1750 Schulen. Er fördert digitales Denken und gibt viele interessante Einblicke in die Themen der Informatik.

 

21 Schülerinnen und Schüler unseres LWG erhielten den 1. bzw. 2. Preis!

Wir gratulieren ganz herzlich und freuen uns weiterhin auf eine hohe Beteiligung bei den kommenden Wettbewerben.

Eure Fachschaft Informatik

Reptilienvortrag von M. Werden am LWG

 

Die Schülerinnen und Schüler der 6. Jahrgangsstufe betraten gespannt den Mehrzweckraum, da sie im Vorfeld erfahren hatten, dass ein Experte richtige Tiere mitbringen werde.

Herr Werdan, öffentlich bestellter Sachverständiger der Regierung von Oberbayern für Reptilien und Amphibien, begann mit einigen Fragen, die die Schülerinnen und Schüler in einem interessierten Gespräch natürlich beantworten konnten, da sie ja schon im Unterricht („Reptilien“ sind ein fester Bestandteil im Lehrplan der 6. Jahrgangsstufe im Fach Natur und Technik) einiges über die Kriechtiere gelernt hatten. Allerdings wusste Herr Werdan über viele interessante Details zu berichten, und somit lauschten die Schülerinnen und Schüler voller Spannung seinem Vortrag und waren sehr neugierig auf das erste lebende Reptil. Also – Box Nr. 1 wurde geöffnet. Zum Vorschein kam nicht irgendein kleines Kriechtier, sondern ein Blauzungenskink, welcher von einem Schüler sogar namentlich erkannt wurde!